Ankneipe zum 285. Couleursemester

Mit Paukenschlag und Donnerschall ist das neue Couleursemester der Palladia ins Lichte getreten. Der Deckel des Senioratskrug schwang wieder auf im Gruße an die versammlten Farben- und Bundesbrüder, die einen lauen Spätsommertag unter Freunden ausklingen ließen. Vergnügliche Stunden bei Bier und Zigarettenrauch wurden nur unterbrochen durch rehtorische und musikalische Ergüsse, denen zumindest Elan nie fehlte. Zur besonderen Freude gereicht es uns, das Bundesbruder Sönke sich dem Bund aufs Leben verschwor. Für ihn begann die Kneipe im Fuxenband und endete mit drei Farben auf stolzer Brust. Wir freuen uns, ihn nun als Bursch in unseren Reihen zu haben. Alles in allem markierte das Verklingen der letzten Töne der Nacht einen gelungenen Einstieg ins Semester, nachdem auch die frühste Vorlesung ihren Schrecken verliert.

Auf das der Herbstwind uns Flügel verleiht und nicht ins Dunkel treibt!