Stadtführung „München bei Nacht“

Wie es in der Palladia seit jeher gute Tradition ist, versammelt sich in der Aktivitas eine breite Variation an Ursprüngen und Geschichten. Die entstehende Vielfalt an Bundesbrüdern verleiht der Palladia auch Ihre Stärke. Doch wer von goldenen Isarstränden singt, sollte es wohl durchaus auch als seine Aufgabe verstehen, das größte Dorf der Welt einmal kennenzulernen. Um diesem Prozess des Verliebens wo adäquat auf die Sprünge zu helfen, versammelte man sich 17.2. zu nächtlicher Runde im Herzen der Stadt am Löwenturm, um dem Münchner Stadtschreier zu lauschen. So lernte die versammelte Menge mit wachsendem Erstaunen zunächst den wahren, wenig glorreichen Ursprung ebenjenes Gemäuers, nur um daraufhin an Ecken und Plätzen, die bereits tausendmal bewandert wurden, Faszinierendes und Neues über unsere Wahlheimat kennenzulernen. Die historischen Kuriositäten des ersten Streiks, abstruser Feuerschutzregeln oder lang vergessener Friedhöfe erwachten so farbenfroh zum Leben. München im Mittelalter schien so dem fernen Nachfolger aus dem Jahr 2019 für eine Nacht ganz nah. Mit neuem Wissen ausgestattet flogen so schlussendlich die versammelten Palladen und Gäste aus in das München der Samstagnacht, um der scientia und patria noch ein wenig amicitia beizutragen.